Kontakt

Evangelische Realschule Ortenburg
mit Internat
Frauenfeld 4-7
94496 Ortenburg / Bayern

Tel.: +49 - (0) 8542 - 96 150
Fax: +49 - (0) 8542 - 961550

E-Mail-Kontakt:
schulleitung@realschule-ortenburg.de

www.realschule-ortenburg.de

Aktuelle Ereignisse

13. Februar 2017: Musikpreisverleihung durch den Staatssekretär Georg Eisenreich

mehr erfahren

Termine

  • 27 April 2017

    Infoabend der 6. Klassen

  • 3 Mai 2017

    Tage der Orientierung Kl. 8 a

  • 8 Mai 2017

    Anmeldung der 5. Klassen für das Schuljahr 2017/18

  • 10 Mai 2017

    Tage der Orientierung Kl. 8 b

  • 16 Mai 2017

    Probeunterricht

kimp-logo_E-Mail

Familientherapie

Familienberatung und –therapie

Unsere Schule ist der Meinung, dass ein zusätzliches Angebot in Familienberatung und  –therapie eine Hilfestellung für Sie als Eltern bieten kann. Aus diesem Grund stellt sich Ihnen Herrn Landspersky vor, den Sie wahrscheinlich schon als Lehrer an der evangelischen Realschule Ortenburg kennen.

Neben meiner Lehrtätigkeit bin ich auch Familientherapeut. Meine Kompetenzen auf diesem Gebiet konnte ich durch einige Zusatzausbildungen erweitern. Diese sind: Kommunikations-Kompetenz-Trainer (Kom-Kom) sowie FamilienTeam-Trainer.

Dazu kommen Fortbildungen zu ausgewählten Fachbereichen der Beratungs- und Therapiearbeit. Ich arbeite auf diesem Gebiet kurzzeittherapeutisch und lösungsorientiert. Ich bin verheiratet und habe vier erwachsene Kinder.

Häufig finden wir in Familien Belastungen, Ärger, Unverständnis für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse und die der anderen. Dabei vergessen wir allzu häufig, dass wir mehr richtig machen, als es im Stress von Krisen manchmal aussieht. Die Lösungskräfte scheinen dann verschüttet. Ein Anstoß von außen kann dem Familiensystem einen neuen Schwung geben und wieder etwas in Gang bringen.

Mehr Zufriedenheit hilft, wieder mehr Lebenskraft zu spüren, die eigenen Energien besser einzusetzen und so als Vater und Mutter gut für sich, für die Partnerschaft und für die Kinder zu sorgen. Mit diesen Fähigkeiten können die Voraussetzungen für gutes Lernen und eine gesunde Entwicklung gestärkt werden.
Wir planen deshalb, im Schulgebäude dafür einen Beratungsraum zur Verfügung zu stellen und freitags am Nachmittag Beratungsstunden anzubieten.

Einschränkend muss ich hinzufügen, dass ich therapeutische Arbeit nur mit Schülern leisten kann, die ich nicht im Unterricht habe.

Ich danke bereits hier für Ihr Interesse.

Harald Landspersky

This site is using the Seo Wizard plugin powered by http://seo.uk.net/