Kontakt

Evangelische Realschule Ortenburg
mit Internat
Frauenfeld 4-7
94496 Ortenburg / Bayern

Tel.: +49 - (0) 8542 - 96 150
Fax: +49 - (0) 8542 - 961550

E-Mail-Kontakt:
schulleitung@realschule-ortenburg.de

www.realschule-ortenburg.de

Aktuelle Ereignisse

24. Oktober 2017: Qualifikationsturnier der Fußball-Schulmannschaft (WK IV) für den Regionalentscheid

mehr erfahren

Termine

  • 22 November 2017

    Buß- und Bettag

  • 11 Dezember 2017

    Potentialanalyse 8 a

  • 13 Dezember 2017

    Potentialanalyse 8 b

  • 15 Dezember 2017

    19 Uhr Weihnachtskonzert

  • 19 Dezember 2017

    Potentialanalyse 8 c

kimp-logo_E-Mail

Diakonisches Lernen

Verantwortungsbewusstsein und Sensibilität.

„…Es gilt, soziale Tugenden wir Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Zivilcourage, Fairness, Kompromissfähigkeit, Rücksichtnahme, Toleranz und Selbstdisziplin zu üben.“ (Lehrplan an bayr. Realschulen)

rso-diakonisches-lernen-1Seit dem Schuljahr 2011/12 haben wir das Projekt „Diakonisches Lernen“ für den Jahrgang 5 und 6 eingeführt. Mit dem AWO-Seniorenzentrum Inge-Gabert-Haus in Ortenburg haben wir einen Kooperationspartner, mit dem wir dieses Konzept nachhaltig umsetzen können.

Zunächst werden die Schülerinnen und Schüler theoretisch an das Diakonische Lernen verantwortungsvoll und sensibel in der Schule durch die entsprechende Lehrkraft herangeführt, bevor es zur praktischen Umsetzung kommt.

Dabei können sich die Kinder ganz ihren Neigungen und Empfindungen entsprechend auf die unterschiedlichen Aktivitäten mit den Senioren einbringen:

  • Musizieren (auch Gesang)
  • Vorlesen
  • Karten (Schach o.a. Brettspiele) spielen
  • Durchführung von einfachen Pflegemaßnahmen („Igel-Massage“)
  • Begleitung bei Spaziergängen
  • Reden und Zuhören u.v.m.

Wichtig ist, dass Diakonisches Lernen nicht nur eine theoretische Auseinandersetzung mit dieser Materie ist, sondern dass Lernerlebnisse und Lernerfahrungen besonders durch die praktische und lebensnahe Erfahrung reifen. In den 1 ½ Jahren haben wir erfahren können, mit welchem Engagement – und ohne Berührungsängste – die Schüler gemeinsam mit den Senioren Zeit gestalten und sich auf jedes Treffen freuen.

Gewinner bei unserem Konzept sind sicherlich beide Seiten:

  • rso-diakonisches-lernen-2Für die Schülerinnen und Schüler, weil für sie der Umgang mit der „Großeltern-Generation“
  • selbstverständlicher wird und sie erkennen, wie wichtig das Miteinander zwischen alt und jung ist.
  • Für die Senioren, weil sie häufig keinen Kontakt mehr zu Kindern haben und sie sich nun zum einen an ihre eigene „Elternzeit“ erinnern und zum anderen die Offenheit und Herzlichkeit genießen.

Dabei verstehen wir „Diakonisches Lernen“ nicht nur als einmaliges Projekt, sondern wir legen besonderen Wert auf die Nachhaltigkeit. So sind wir dabei, den „Dienst am Menschen“ konzep-tionell bis in Klasse 10 zu entwickeln.

This site is using the Seo Wizard plugin powered by http://seo.uk.net/